Spargelzeit auch für Kochmuffel!

spargelKochmuffel brauchen auf Spargel nicht zu verzichten. Spargelschälen muss nicht sein. Der Geheimtipp heisst Aldi. Regelmäßig zur Spargelzeit bietet Aldi meist fertig geschälten Spargel im Kühlregal an. Dieses Jahr gibt es dort z.B. ein Pfund Spargel aus Deutschland, geschält und gewaschen für weniger als 3 Euro. Wer keinen Aldi in der Nähe hat oder dort keinen Spargel findet, dem bleibt noch der grüne Spargel. Grüner Spargel muss nicht geschält werden und gilt sogar als noch gesünder als weisser Spargel, weil er dadurch, dass er Sonnenlicht abbekommt, noch etwas mehr Nährstoffe enthält. Spargel enthält Kalium (gut für die Nerven), Calzium (gut für die Knochen) und Stickstoff (entwässernde Wirkung).

Wenn wir gerade bei Aldi sind, holen wir dort noch eine Packung Hollandaise oder Bechamelsosse (unter 1 Euro). Dann brauchen wir noch Kartoffeln, Butter und Semmelbrösel.

Nun zur Zubereitung, die wirklich sehr schnell und einfach ist. Die gewünschte Anzahl Kartoffeln in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen.
Auch den Spargel, der noch einmal kurz unter fließendem Wasser gewaschen wird, kommt in einen Kochtopf mit Wasser, das mit etwas Salz zum Kochen gebracht wird. Sobald beides kocht wird die Herdplatte oder die Flamme beim Gasherd auf ganz klein gestellt, so dass sowohl Spargel als auch Kartoffeln noch ca. 20 Minuten weiterköcheln können.

Kurz bevor Spargel und Kartoffeln fertig sind, erhitzen wir noch die Hollandaise oder Bechamelsosse und lassen in einer kleinen Pfanne etwas Butter zerlaufen. In der Butter werden 2-3 Esslöffel Semmelbrösel angeröstet.

Nun die Pellkartoffeln pellen und zusammen mit Soße und Spargel genießen. Die zerlassene Butter mit den angerösteten Semmelbröseln wird über den Spargel gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.